Children for a better world:
Wie wir jungen Menschen helfen, neue Stärken zu entdecken.

Kindern und Jugendlichen in den städtischen Problemzonen mangelt es an vielem. Aber besonders an einem: Selbstvertrauen. Nur wenn es uns allen gelingt, ihnen neben den sozialen Kompetenzen auch das Gefühl für eigenes Können und den Stolz auf Erreichtes zu geben, werden sie selbst den Mut und Antrieb aufbringen, Neues kennenlernen zu wollen.

Unsere Tochter Cassini Consulting wollte sich im Rahmen ihrer Weihnachts-Charity-Aktion 2013 dafür einsetzen, dass sozial Benachteiligte mehr Chancen bekommen und sich vom Rand in die Mitte der Gesellschaft bewegen.

Die Aktion stand unter dem Motto „Grips4Kids“. 12.500 Mal wurden schlaue Kinderfragen von den fleißigen Teilnehmern der Aktion richtig beantwortet. Ein schöner Grund, 12.500 Euro in die gute Sache zu investieren und unserer Partnerorganisation ‚CHILDREN for a better world e.V.’ diesen Betrag an Spendengeldern bereitzustellen.

Die Kinder und Jugendlichen wurden hier nicht nur an einem, sondern allen Standorten von Cassini Consulting unterstützt. Der so genannte Entdeckerfond macht’s möglich. Er setzt da an, wo staatliche Hilfe aufhört.

Die jungen Menschen werden hierbei in geeigneten räumlichen Einrichtungen gezielt versorgt und gefördert: mit Spielflächen, Hausaufgabenhilfe, Workshops, Werkstätten, Backstuben und Kochplätzen – für viele an Fertiggerichte und Fast Food gewöhnte Kinder und Jugendliche der erste und einzige Kontakt des Tages mit wertvollen, vitaminreichen und natürlichen Lebensmitteln. Und für manchen, der hier selbst kochen lernt, sogar eine Schule fürs Leben.

Ebenso lehrreich und beliebt: Freizeit- und Sportcamps sowie gemeinsame Familienausflüge und Ferienfahrten, z. B. in Zoos oder Schwimmbäder – auch eigenverantwortlich und selbstorganisiert in kleinen Gruppen. Selbst kreative Musik-, Foto-, Bastel- und Theaterprojekte mit eigenem Tonstudio werden angeboten. Und bei vielen Aktivitäten wie Essen, Kochen und Lernen steht die multikulturelle Begegnung im Mittelpunkt. So werden bei allen Teilnehmern die Soft Skills gestärkt, das Gefühl für die Gemeinschaft gefördert und auf diese Weise vermittelt, dass es sich lohnt, Verantwortung füreinander zu übernehmen.